Herzlich willkommen auf der Homepage von Schnalzen.de
Hier finden Sie Informationen zum Brauchtum, zur Schnalzervereinigung, Fotos, Termine, Ergebnisse, nützliche Downloads und vieles mehr.
Siezenheim II krönt sich selbst!
Der Sieger des 67. Rupertigau-Preisschnalzens in Roth heißt: Siezenheim II!
Beim Gemeindeschnalzen haben Sie schon einige Male bewiesen, dass sie das Zeug zum Gewinnen haben.
Endlich klappte es nun beim Rupertigaupreisschnalzen. Herzlichen Glückwunsch!
Auf den Rängen 2 und 3 platzierten sich der Vorjahressieger Anring VI und Ainring V.
Bei der Jugend geht der Titel an Ainring I vor Weildorf I und Viehhausen I.

Für Aufheiterung während des Wettkampfes sorgte Kirchanschöring V. Nachdem der erste Durchgang nur mäßig klappte, setzten sie im zweiten Durchgang kurzentschlossen einen Pasch drauf, was von den Zuschauern mit tosendem Applaus quitiert wurde.
Wir in Bayern - Bericht über das Gemeindepreisschnalzen in Ainring
Am 11.2.2020 wurde in der Sendung "Wir in Bayern" ein Bericht zum Gemeindepreisschnalzen 2020 in Ainring ausgestrahlt. Dieser ist auch in der BR-Mediathek aufrufbar.
In Waging schnalzt es - Bericht in der rfo-Mediathek
Im Regional Fernsehen Oberbayern gibt es derzeit einen Bericht über die Waginger Schnalzer mit Obmann Michael Mühlbacher.
Weihnachtsschütze trifft auf Aperschnalzer
Kaum sind die Glocken der Buttnmandl verhallt, sind ab dem 17. Dezember die Weihnachtsschützen im Berchtesgadener Talkessel zu hören und kündigen mit lautstarken Salven die Geburt Christi an. Im Rupertiwinkel dagegen steigt die Spannung auf den Stefanitag, an dem die Aperschnalzer mit ihren Goaßln beginnen, die Winterdämonen auszutreiben. Rudi Koller, Vorsitzender der Weihnachtsschützenvereinigung, traf sich am Wochenende mit Bernhard Kern, jahrzehntelanges Vorstandsmitglied bei der Vereinigung der Aperschnalzer im Rupertiwinkel. Bei der Zusammenkunft wurde deutlich, wie viel die beiden Vereinigungen gemeinsam haben.
Geschichte und Statistik zu Schnalzen.de
Das bayerische Imperium schlägt zurück!
Ainring VI siegt beim 66. Rupertigau-Preisschnalzen in Bergheim vor Feldkirchen I und Vorjahressieger Siezenheim III. Herzlichen Glückwunsch!
Damit geht die Wandergoaßl nach 16 Jahren wieder nach Bayern.
Bei der Jugend geht der Titel an Feldkirchen I vor Anger I und Weildorf I.
Foto: Gauverband
Spektakuläres Saisonende - Walser Schnalzer am Untersberg
Eindrücke vom Gemeindepreisschnalzen in Teisendorf
Film zum Aperschnalzen im Rupertiwinkel der BGLT
Quick-Links
Ergebnislisten 2020
Sponsoren & Links
Passen